Das Lastenheft

Unser Lastenheft sieht folgende Kernelemente vor:

  • Langlebiges Fahrzeug ohne AdBlue(R). Idealerweise als ex-Feuerwehrfahrzeug (wenig KM, Fahrzeuge standen immer in trockener, beheizter Halle, sehr gute Erhaltungszustände. Bezug über Internetportale für Gebrauchtfahrzeuge).
  • nach Möglichkeit Allrad, mind. aber sperrbares Heckdifferential
  • ohne komplizierte Fahrzeugelektronik
  • Robuster Motor, unempfindlich gegen verunreinigte stark schwefelhaltige Kraftstoffe
  • Der Wohnkoffer soll auf Basis einer Fernmeldekabine 2 der Bundeswehr (Zeppelin Shelter FM2) erfolgen. Diese Kabinen sind außerordentlich stabil und bereits fast vollständig isoliert (6cm Alu/Schaum/Alu-Verbundmaterial). Ein weiterer Vorteil ist die komfortable Tranportmöglichkeit aufgrund der Containerlocks an allen Ecken (Bezug i.d.R. über die Verwertungsgesellschaft des Bundes, VEBEG)
  • Der Wohnkoffer soll ohne Fahrzeug komplett autark betreibbar sein. D.h. der Koffer wird mit den Container/Twist-Locks an entsprechenden Twistlock-Halterungen am Fahrzeug befestigt. Das Fahrzeug muss daher die entsprechenden Maße besitzen. Der Koffer muss selbstständig mittels Kurbelstützen abgesetzt werden können (d.h. ohne Stapler, etc.).
  • Die Ver- und Entsorgung soll folgendermaßen aussehen
    • Strom: Solar und optional 3,8kVA/400V Generator
      • Vermutlich ein 24V System, analog zum Basisfahrzeug (LKW´s haben 24V statt 12V)
      • Sin-Wechselrichter, Ladebooster, Laderegler, etc. als eigenständige Geräte. Kein Kombigerät.
      • Innen- und großzügige seitenweise schaltbare Umfeldbeleuchtung ausschließlich mit LED´s
      • Batterietrennung mittels Hauptschalter ("Nato-Knochen")
      • Vmtl. Gel-Batterien (?)
    • Gas: Standard 12-Kilo Gasflasche für den Herd und die Gasheizung. Letztere kann auch mit Strom betrieben werden (Bsp: Truma Combi 4E)
    • Der Kühlschrank wird ein handelsübliches Gerät und nur mit Strom betrieben. Warum ? Billiger, einfacher zu ersetzen.
    • Fäkalienentsorgung erfolgt mittels einer sog. Trocken-Trenntoilette
    • Druckwasseranlage mit optionalem Trinkwasserfiltersystem
  • Durchstieg zwischen Fahrerhaus und Wohnkabine, leicht trennbar zum Kippen des Fahrerhauses
  • Dachträger auf dem Fahrerhaus für leichtere Dinge
  • Heckträger am Shelter für bis zu 2 Ersatzreifen und evtl. ein Leichtkraftrad
  • Schlafplätze für 3 Erwachsene
  • Während der Fahrt nutzbare, vom TÜV abgenommene Sitzplätze im Shelter mit Gurt (3 Stück)
  • Frischwassertank min. 200 l
  • Grauwassertank mind. 100 l
  • Außenanschlüsse für Gas (Außenkochstelle) und Wasser (Außendusche)
  • Leicht zugängliche Unterbringungsmöglichkeit für Campingmöbel, Bergemittel (Schaufel, Sandbleche, Greifzug, Bergegurte, Abschleppstange), Brennholz, ...